WILLKOMMEN

Herzlich willkommen auf der Internetseite der evangelischen Kirchengemeinden Altefähr, Poseritz und Rambin auf Rügen! Unsere Kirchengemeinden gehören zur Propstei Stralsund im Pommerschen Kirchenkreis der Nordkirche. Jede unserer Gemeinden hat ihr eigenes Profil und Gemeindeleben, gewachsen über viele Jahre. Diese örtlichen Eigenheiten wollen wir bewahren und weiter pflegen.

Mit ihren je eigenen Kirchengemeinderäten verantworten unsere Gemeinden ihre Kirchen und kirchlichen Gebäude selbst. Die Friedhöfe stehen in der Zentralen Friedhofsverwaltung Stralsund.

Uns alle verbindet der Glaube an den einen Gott, der sich in Jesus Christus uns Menschen zugewandt hat. Ohne Ansehen der Person sind wir durch Christus angenommen und geliebt. Dies soll sich in unserem Gemeindeleben spiegeln. Aus menschlicher Kraft können wir das nicht. Wir vertrauen auf die Leitung des Heiligen Geistes, der in uns Liebe und Offenheit füreinander weckt. Wie uns das gelingt? – Sehen Sie bei uns rein. Lassen Sie sich einladen in unsere Gottesdienste und Konzerte. Genießen Sie die Inseln der Ruhe und des Friedens, die uns unsere alten Kirchen auch in modernen Zeiten anbieten.

Herzlich Willkommen!


UNSER GEMEINDELEBEN IN PANDEMIEZEITEN
(aktueller Stand vom 20.01.2022)

Aktuelle Informationen und Hinweise zum Gemeindeleben in unseren Kirchengemeinden Altefähr, Poseritz und Rambin sammeln wir für Sie auf unserer Sonderseite.

www.kirchengemeinden-altefaehr-poseritz-rambin.org/kirche-in-corona-zeiten

Mit Sorge betrachten auch unsere Kirchengemeinden die Dynamik der Covid-Pandemie. Wir wollen in unseren Kirchen – so verantwortungsvoll wie möglich – weiterhin Raum bieten für Besinnung, Trost und Ruhe. Unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln gestalten wir die Gottesdienste in unseren Kirchen und Gemeindehäusern.

Der Schutz von Teilnehmenden und Mitarbeitenden ist uns sehr wichtig. Mit Sorgfalt in allen Bereichen setzen wir das geltende Corona-Schutzkonzept um. Bitte unterstützen Sie uns dabei und halten Sie die Verhaltensregeln konsequent ein. Mit Ihrer Umsicht schützen Sie sich selbst und andere Menschen.

Gottesdienste, Andachten und Veranstaltungen finden derzeit nach dem Prinzip 3G statt. Für den Zutritt halten Sie bitte Ihr Zertifikat (geimpft / genesen) oder den Nachweis eines offiziellen negativen Testergebnisses (24h gültig) bereit.

Einen Ausblick auf die Gottesdienste und Veranstaltungen der kommenden Wochen erhalten Sie im Kalender. Detaillierte Informationen zu besonderen Gottesdiensten finden Sie hier oder in den aktuellen Ausgaben der Gemeindebriefe für Februar bis März 2022. Da sich die Planung immer noch kurzfristig gestaltet, beachten Sie bitte ebenfalls die Aushänge vor Ort in den Schaukästen.

PASTOR GEORG WARNECKE BETREUT DERZEIT
ALS INTERIMSPASTOR UNSERE KIRCHENGEMEINDEN
(aktueller Stand vom 20.01.2022)

Seit 01. Januar 2022 kümmert sich Pastor Georg Warnecke als Interimspastor um den Pfarrbereich Altefähr, Rambin und Poseritz. Wir sind sehr dankbar, dass er sich dieser Aufgabe in der Übergangsphase annimmt. Eine ausführliche Vorstellung des neuen Pastors finden Sie hier: Persönliche Vorstellung von Pastor Georg Warnecke.

Die vakante Pfarrstelle des Pfarrbereichs Altefähr, Poseritz und Rambin wurde in Ausgabe 12/2021 des Kirchlichen Amtsblatts von Pröpstin Helga Ruch ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist endet am 28. Februar 2022. Im Anschluss wird über die Neubesetzung der Pfarrstelle durch Wahl der Kirchengemeinderäte entschieden.

TESTZENTRUM IM RÜSTZEITENHEIM ALTEFÄHR
(aktueller Stand vom 20.01.2022)

Das Seebad Altefähr bietet seit Dezember 2021 allen Bürger:innen täglich einen kostenfreien Test auf das Coronavirus im Rüstzeitenheim (Bahnhofstraße 20b, 18573 Altefähr) an. Die Testungen werden durch geschultes Personal der Johanniter-Unfall-Hilfe gewährleistet.

Öffnungszeiten:
täglich von 16.00 – 18.00 Uhr (außer samstags)
an Feiertagen geschlossen

Bitte bringen Sie Ihre Chipkarte der Krankenkasse mit. Testungen sind ohne Termin möglich. Weitere Informationen unter www.johanniter.de/mv-testen.

PFARR-ARCHIV VON GUSTOW UND POSERITZ WIRD GESICHERT
(aktueller Stand vom 25.01.2022)

Nachdem die Kirchengemeinde Poseritz vom Landesministerium für Wissenschaft und Kultur eine Förderzusage erhielt, wurde im vergangenen Jahr mit den Arbeiten zur Sicherung des Pfarrarchivs von Gustow und Poseritz begonnen.

Die vorhandenen Unterlagen werden seitdem von Johanna Anders, Karl Petersen, Tilman Reinecke und Diana Weltzien gesichtet, thematisch geordnet und in säurefeste Mappen und Kartons eingelagert. Zu Beginn wurde das Team eingewiesen von Dr. Dirk Alvermann, Leiter des Universitätsarchivs Greifswald. Bei der Sicherung ist darauf zu achten, dass die Dokumente bei Bedarf gereinigt und alle Metallteile wie Büroklammern oder Schnellhefter, die rosten oder das Papier angreifen können, entfernt werden.

Soweit die Dokumente mit Schreibmaschine geschrieben wurden, ist das Lesen kein Problem. Jedoch sind alle handschriftlichen Unterlagen vor 1940 in der Deutschen Kurrent-Schrift verfasst worden. Ohne Übung ist das Lesen und Verstehen dieser Dokumente nur schwer möglich.

Viele Unterlagen befassen sich mit der Instandhaltung der Kirchen, mit der Renovierung von Gebäuden, die im Besitz der Kirche sind, und mit den früheren Verpachtungen von Ländereien. Es gibt auch Verträge mit den Gutshöfen, in denen sehr detailliert festgehalten wurde, mit welchen Geldern und Naturalien die Pfarreien unterstützt wurden.

Ziel der Archiv-Arbeit ist es, die Unterlagen in einer Datei so zu erfassen, dass sie von Kirchenkreisarchivarin Jana Holzberg in eine Archiv-Datenbank überführt werden können. Mit Hilfe dieser Datenbank soll ein Findbuch erstellt werden, in dem mittels Schlagwörtern der Inhalt des Archivs erschlossen werden kann.