PILGERSAISON 2021

Hier erhalten Sie einen kurzen Überblick der Termine zum Pilgern auf Rügen. Die Details zur Pilgersaison 2021 werden fortlaufend aktualisiert. Gegenwärtig verändert sich die Risikoeinschätzung angesichts des Coronavirus täglich und auch unser Gemeindeleben kann nicht in der üblichen Form stattfinden. Davon ist auch das Pilgern betroffen.

Wir informieren Sie hier und auf unserer Sonderseite über aktuelle Termine, sobald uns deren Ankündigung erreicht. Weitere Pilgertermine aus der Region Mecklenburg-Vorpommern finden Sie auch auf der Website des Pilgerbüros der Nordkirche oder auf der Website des Tourismuspastorals des Erzbistums Berlin.

___________________

TERMINKALENDER 2021
PILGERN AUF DER INSEL RÜGEN

05. APRIL  |  Ostermontag
Emmausgang von Gustow zum Gutshaus Kajahn
     » 14.00 Uhr Treffen an der Kirche Gustow

08. – 11. APRIL
Pilgerbegleitausbildung Teil 1 in der ev. Kirche Bergen

13. MAI  |  Christi Himmelfahrt
Pilgern von Altefähr nach Bessin und ökumenischer Gottesdienst
an der Kapelle »Zum heiligen Kreuz« in Bessin
     » 10.00 Uhr Treffen an der Kirche Altefähr
     » 14.00 Uhr Gottesdienst in Bessin

29. – 31. OKTOBER 
Pilgerbegleitausbildung Teil 2 in der kath. Kirche Stralsund

___________________

13. MÄRZ || PILGERINNENTAG »BEWEGT DURCH DEN JAHRESKREIS« RUND UM GREIFSWALD

Frauen kennen sich gut aus mit Rhythmen und Zyklen. Sind wir uns der Kraft bewusst, die in diesen Rhythmen steckt? Die Natur zeigt uns die Qualitäten jeder Zeit. Auch unser Kirchenjahres-Festkreis orientiert sich am Rhythmus der Jahreszeiten. Gemeinsam bewegen wir uns und lassen uns bewegen von den wechselnden Eindrücken eines Weges. Im Rhythmus des Jahreskreises gehen wir drei Mal den gleichen Weg auf der Via Baltica von der Klosterruine Eldena nach Greifswald. Aus der Verbindung mit der Qualität einer jeden Zeit können wir Kraft und Klarheit für unseren eigenen Weg schöpfen.

Anmeldung über das Büro des Zentrums Kirchlicher Dienste in Rostock:
Andrea Waack
Telefon: 038137798755
E-Mail: gemeindedienst@elkm.de

Wir bitten Sie eigene Verpflegung, Mund-Nase-Bedeckung, eventuell persönliches Desinfektionsmittel mitzubringen.

Wenn Sie Fragen zum Treffpunkt und Weg haben, können Sie sich gern an Sabine Petters (Telefon: 0160 / 6388947 | E-Mail: sabinepetters@t-online.de) oder Christine Ziehe-Pfennigsdorf (Telefon: 0152 / 34372386 | E-Mail: christine.ziehe-pfennigsdorf@eklm.de) wenden.

ANMELDUNG FÜR ÖKUMENISCHE PILGERBEGLEITAUSBILDUNG 2021
AB SOFORT MÖGLICH

In den letzten Jahren hat sich bei uns im Nordenosten das Pilgern etabliert. Die Pilgerwege Via Baltica und der Birgittenweg durchziehen unser Land und werden gut begangen. Die Gründe, sich auf eine Pilgerreise zu begeben, sind so vielfältig wie die Menschen, die losgehen. Häufig macht sich der Wunsch zu Pilgern an persönlichen Lebensumbrüchen fest (Berufswahl, Krankheit, Überlastung im Beruf, Scheitern von Beziehungen, Tod eines geliebten Menschen, Eintritt in den Ruhestand).

Die Suche nach Orientierung und Neuausrichtung, oder die Suche nach Sinn und etwas, was die eigene Existenz übersteigt, bewegt dazu, aufzubrechen und Gewohntes hinter sich zu lassen. Und so brechen Pilgernde auf: mit leichtem Gepäck auf dem Rücken, offen für Neues. In der Bibel wird Glaube häufig als ein »Unterwegs sein mit Gott« verstanden. Deshalb sind Kirchen wichtige Orte auf den Pilgerwegen, genau so wie Christen, die von ihren Erfahrungen »unterwegs mit Gott« erzählen, sei es als Pilgerbegleiter, Herbergseltern oder bei einer kurzen zufälligen Begegnung.

Pilgertage als Angebote der Kirchengemeinden erfreuen sich wachsender Beliebtheit. An diesen Pilgertagen kann man vorsichtig ins Pilgern hinein schnuppern oder sich nach beendeter eigener Pilgerreise mit Gleichgesinnten treffen und austauschen. Um diese Angebote ausbauen zu können, bieten wir im nächsten Jahr auch in Pommern in Kooperation mit dem Pilgerzentrum der Nordkirche in Hamburg eine ökumenische Pilgerbegleitausbildung an. Die evangelische und katholische Kirche veranstalten diese Fortbildung gemeinsam.

In zwei Kursteilen werden eigene Pilgererfahrungen reflektiert und mit biblischen Pilgererzählungen verglichen. Kurs-Teilnehmende planen eine eigene Pilgerveranstaltung und lerne diese zu gestalten: Was braucht es, um Menschen in ihrer Pilgererfahrung zu begleiten und sie auf ihrer Suche zu unterstützen? Woran muss ich denken, wenn ich eine Pilgerwanderung mit Gruppe plane? Wie geht man mit Schwierigkeiten, Notfällen und Konfliktsituationen um? Wie kann Pilgern den eigenen Glauben stärken und dabei zur Glaubenspraxis werden? Wie können Gemeinden Pilger unterstützen und wie können Pilger die Gemeindearbeit vor Ort und den Glauben in den Gemeinden beleben und inspirieren?

Diese Fragen werden gemeinsam erarbeitet. In der Zeit zwischen den Ausbildungsblöcken sollen die angehenden Pilgerbegleiter*innen praktische Erfahrungen sammeln und sich ausprobieren. Beim zweiten Kursblock werden diese Erfahrungen reflektiert. Nach dem Abschluss erhalten die Teilnehmer*innen ein Zertifikat.

Wer Interesse an dieser Ausbildung hat, kann sich anmelden bei:
Pilgerzentrum im Norden St. Jacobi Hamburg, Jakobikirchhof 22, 20095 Hamburg
Mail: pilgern@jacobus.de | Telefon: 040-30373723

1. Kursteil: 08. – 11.04.2021 in Bergen (Pilgerherberge und evangelische Kirche)
2. Kursteil: 29. – 31.10.2021 in Stralsund (Pilgerherberge und katholische Kirche)

Leitung: Marion von Brechan (Tourismuspastoral Erzbistum Berlin), Pfarrer Johannes Schaan (Pfarrei St. Bernhard Stralsund), Pilgerpastor der Nordkirche Bernd Lohse (Pilgerzentrum St. Jakobi Hamburg), Pastorin Ellen Nemitz (Kirchengemeinde Altefähr)

Teilnehmendenzahl: 10-12
Kursgebühr: 150,00 € (Zuschuss möglich)

EINLADUNG ZUR PILGERREISE AUF DEM OLAVSWEG VOM 19. JULI BIS 05. AUGUST 2021

Wer bin ich und was könnte ich über mich entdecken? Beim Pilgern kommen Menschen neu in Kontakt mit sich selbst. In der »Fremde« (Pilger heißt Fremde/r) lernt man sich ganz neu kennen. Das ist eine Erfahrung, die wir selbst bei Urlaubsreisen schon gemacht haben.

In der Begegnung mit der Landschaft Mittelnorwegens, der Person des Wikingerkönigs Olav und Bibeltexten gehen die Pilgernden auf dieser Reise auch einen inneren Weg, ein Weg mit Gebet, Stille, Impulsen und Gesprächen.

Wir spüren dem eigenen Lebensweg nach und fragen nach Spuren Gottes darin. Bin ich Gott irgendwo auf meinem Weg bereits begegnet?

Wir reisen mit Kleinbussen von Hamburg nach Dovre und gehen die letzten 250 km des norwegischen Olavsweges. Dabei übernachten wir in teils sehr einfachen Pilgerunterkünften und Gemeindehäusern, versorgen uns selbst und geben dem Tag einen Rahmen aus Gebetszeiten, Schweigen, Reden und Gehen. Der Weg ist anspruchsvoll und erfordert eine stabile körperlich-seelische Verfassung.

Strecke: Dovre – Fokstugu – Hjerkinn – Oppdal – Rennebu – Meldal – Skaun – Sundet – Trondheim

Wir planen diese Reise auch angesichts der Ungewissheit, die mit der Pandemie verbunden sind und gehen davon aus, dass es in 2021 möglich sein wird, diese Reise durchzuführen.

Bei Interesse melden Sie sich gerne bei uns. Bitte teilen Sie uns mit, wie wir Sie erreichen können. Jemand aus dem Leitungsteam wird sich dann für ein ausführliches Gespräch bei Ihnen melden. So können Sie sich etwas besser kennenlernen und Sie können Ihre Fragen bezüglich der Reise stellen.
Pilgerzentrum im Norden St. Jacobi Hamburg, Jakobikirchhof 22, 20095 Hamburg
Mail: pilgern@jacobus.de | Telefon: 040-30373723

Leitung der Pilgerreise: Pilgerbegleiterin Sandra Limke und Pastorin Ellen Nemitz, Andreas Steenbock

Reisezeit: 19. Juli bis 05. August 2021

Reisepreis: 2.200,00 €

PILGERPASS DER NORDKIRCHE IM PFARRAMT ALTEFÄHR ERHÄLTLICH

Der Pilgerpass der Nordkirche ist ab sofort auch im Pfarramt Altefähr erhältlich. Bitte schicken Sie uns vorab das ausgefüllte Bestellformular oder bringen es am Tag der Abholung mit. Der Pilgerpass kostet 8 Euro zuzüglich 2 Euro für den Versand.

ÖFFNUNGSZEITEN   Montag und Mittwoch von 14.00 bis 16.30 Uhr




Kurzflyer Spiritueller Sommer
Kurzflyer Spiritueller Sommer2