PILGERWEG DER HEILIGEN BIRGITTA

Pilgern in der Evangelischen Kirche? Das ist doch katholisch?

Im Alten Testament gibt es eine Geschichte: Hagar, die Sklavin von Sara und Nebenfrau von Abraham kann die gemeine, ungerechte Behandlung durch ihre Herrin nicht mehr ertragen. Sie läuft weg – in die Wüste. Dort, in der Wüste, findet sie ein Engel. Der spricht sie mit Namen an: Hagar, Sklavin der Sara! Woher kommst du und wohin gehst du?
Eine Pilgergeschichte.
Die Fragen unseres Lebens – konzentriert auf das Wesentliche – sind: Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich?

Menschen machen sich auf den Weg – den Pilgerweg – aus unterschiedlichsten Gründen. Manche wollen wandern mit ein bisschen Inhalt. Etwas für ihre Gesundheit und Seele tun. Manche wollen einfach mal raus aus dem Druck des Alltags. Manche wollen für einige Zeit einfach leben. Ohne Luxus. Nur mit dem, was sie auf dem Rücken tragen. Manche suchen Gott. Manche suchen sich selbst.

Was auch immer Ihr Grund fürs Pilgern ist: Herzlich willkommen auf dem Weg der Heiligen Birgitta von Vadstena. Der Birgittenweg verbindet das mitteleuropäische Netz der Jakobswege mit dem nordeuropäischen Netz der Olavswege. Auf dem einen Ende liegt Santiago de Compostela mit dem Grab des Heiligen Jakobus. Im Norden, am anderen Ende, liegt Nidaros (Trondheim) mit dem Grab des Heiligen Olav. Sowohl die Jakobswege als auch der Olavsweg wurden zu europäischen Kulturwegen erklärt. Birgitta von Schweden, eine der drei Europaheiligen, pilgerte 1339 mit ihrem Mann Ulf nach Nidaros und 1341 nach Santiago. Von Schweden kommend verläuft der Birgittenweg über Rügen und Stralsund, wo er bei Tribsees die Via Baltica kreuzt. Bei Lauenburg bindet er an den „Jakobusweg Lüneburger Heide“ an.

Im Pfarramt Altefähr bekommen Sie einen Pilgerausweis. Auf Wunsch segnen wir Sie für ihren Pilgerweg. Wenn Sie zurückkommen segnen wir Sie für das Ankommen im Alltag.

Unsere Kirchen in Altefähr, Poseritz, Gustow und Rambin stehen Ihnen offen zu den Kirchenöffnungszeiten. Außerhalb dieser Zeiten können natürlich auch gern Sonderöffnungszeiten vereinbart werden.

Pilgern wirft Fragen auf. Pilgern öffnet für das Hören der Antworten.
Wenn Sie einen Gesprächspartner suchen, kontaktieren Sie uns.

 

ABPILGERN VON GARZ NACH POSERITZ

Das Ende der Pilgersaison 2018 beschließen wir mit dem traditionellen Abpilgern am Samstag, den 13. Oktober, von Garz in Richtung Poseritz. Der Treffpunkt für alle Interessierten ist um 09.00 Uhr an der Kirche St. Petri in Garz. Je nach Wetterlage erweitern wir die Strecke über die Wallfahrtskirche St. Laurentius in Zudar. Bitte sorgen Sie selbst für Ihre Verpflegung auf dem Weg und bringen Sie gern das Pilgerheft Auf und Werde mit.

WEITERE INFORMATIONEN IM INTERNET

Pilgerweg der Heiligen Birgitta

Pilgern auf der Insel Rügen

Pilgern im Norden

Tourismuszentrale Mecklenburg-Vorpommern