KIRCHE ST. STEPHANUS SWANTOW

1294 wird das erste Mal eine Kirche in Swantow erwähnt, sie trägt den Namen Sankt Stephanus. Mit dem Bau der heutigen Kirche aus Back- und Feldsteinen wurde im Jahr 1456 begonnen. Die Kirche  steht dicht an der Stelle, wo sich einst der heilige Hain der Slawen (Swetagora für „Heiliger Berg“) befand. 1469 wurde der Chor vollendet mit einer urkundlich erwähnten Altarweihe, anschließend das Langhaus mit Kreuzrippengewölbe errichtet. Um 1500 wurde schließlich der Westturm vorgesetzt. Überlieferungen zufolge taufte der dänische Bischof Absalon von Roskild hier in Swantow auf der Insel Rügen die ersten Christen der Umgebung. Am inzwischen zugemauerten Nordportal finden Sie noch heute ein altes Weihwasserbecken vor.

Während der französischen Besetzung diente die Kirche 1811 als Getreidelager. 1892 wurde St. Stephanus umfassend renoviert und erhielt Taufe, Orgel und Gestühl. Die barocke Ausstattung wurde im neugotischen Stil umgestaltet.

Die heutige Kanzel stammt aus dem Jahre 1705. Sie ruht auf einer Figur, die Petrus darstellt und gehört zur barocken Ausstattung, die damals den Raum bestimmte. Ihr heutiges Aussehen verdankt die Kirche einer Restaurierung von 1978/79, bei der die Ausstattung des Chors bis auf die Kanzel entfernt wurde. Es erfolgte die Neugestaltung des Altarraums mit einer einfachen Mensa und einer gotischen Kreuzigungsgruppe.

Im Jahr 1997 wurde der Dachfirst der Kirche restauriert. Zu Pfingsten 2000 konnte das restaurierte Votivschiff wieder eingeweiht werden und hängt nun im Kirchenraum. Es ist eine Dreimastbark aus dem Jahr 1848 und ein Geschenk von Seeleuten als symbolische Bitte um glückliche Heimkehr.

Die Orgel wurde 1846 von Friedrich Nerlich für die evangelische Kirche in Neuenkirchen auf Rügen erbaut. 1892 wurde sie durch Paul Mehmel nach Swantow umgesetzt. 1917 mussten die Prospektpfeifen abgegeben werden; zehn Jahre später wurden sie durch neue Zinkpfeifen ersetzt.

Von 1999 bis 2003 restaurierte die Orgelbau- und Restaurierungswerkstatt Rainer Wolter dank des Engagements des Fördervereins Kirche Swantow die Orgel und rekonstruierte die ursprüngliche Disposition.

 

KIRCHENBESICHTIGUNG

Falls Sie einen Blick in die Kirche St. Stephanus Swantow werfen möchten, haben Sie die Möglichkeit sich den Kirchenschlüssel bei Angelika Schäfer (Swantow 1a, 18574 Poseritz) abzuholen.

Natürlich sind Sie auch herzlich zum Gottesdienst oder einer der zahlreichen Veranstaltungen während des Konzertsommers des Fördervereins eingeladen. Einen kurzen Überblick zu Gottesdiensten und Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

FÖRDERVEREIN KIRCHE SWANTOW

Der 1995 gegründete Förderverein Kirche Swantow e.V. bemüht sich zusammen mit der Kirchen­gemeinde um die Erhaltung dieses Kleinods.

E-MAIL       info@kirche-swantow.de