KAPELLE BESSIN

KAPELLE «ZUM HEILIGEN KREUZ» IN BESSIN

Außenansicht der Kapelle Bessin
Außenansicht der Kapelle Bessin
Innenansicht der Kapelle Bessin
Innenansicht der Kapelle Bessin

Zur Kirchengemeinde Rambin gehört auch das kleine Bauerndorf Bessin mit der Kapelle «Zum Heiligen Kreuz». Sie ist ein achteckiger, gotischer Backsteinbau und wurde Ende des 15. Jahrhunderts vom Stralsunder Bürgermeister Matthias Darne gestiftet. Die im 18. Jahrhundert mit Kanzelaltar und Patronatsgestühl barock umgestaltete Kapelle ist mit Hilfe des Fördervereins «Zum Heiligen Kreuz» und der Kommune Rambin in den letzten Jahren restauriert worden.

Seit mehr als 20 Jahren engagiert sich der Förderverein Kapelle Zum Heiligen Kreuz Bessin e.V.  für die Erhaltung der Kapelle als wertvolles Baudenkmal in seiner baulichen Substanz und Inneneinrichtung. Im Sommer steht die Kapelle täglich für Besucher offen und es finden dort Gottesdienste an ausgewählten kirchlichen Feiertagen statt.

 

KELTISCHE LIEDER UND HARFENKLÄNGE ZUR SOMMERZEIT AM 04. AUGUST

Herzliche Einladung zum Konzert mit Sabine Loredo Silva (Gesang) und Blanka Münzberg (Keltische Harfe / Dulcimer) am 04. August um 19.30 Uhr in der Kapelle Bessin. Englische Balladen und traditionelle Volkslieder aus dem keltischsprachigen Raum von Irland, Schottland, Wales und der Bretagne werden erklingen.

Die sogenannten «Broadside Ballads» aus dem 16. und 17. Jahrhundert sind Lieder, geschrieben für die einfachen Leute, vorgetragen an Orten, wo das Volk zu finden war; Lieder mit zumeist vielen Strophen, die oft Neuigkeiten verbreiteten. Themen waren schaurige Moritaten, Jubelgesänge auf Englands Größe oder siegreiche Feldherren, Lieder über «gefallene» Mädchen und skrupellose Verführer.

Turlough O’Carolan ist wohl der bekannteste irische Barde, geboren 1670 in Irland. In Jugendjahren erkrankte er an Pocken und erblindete. Da O’Carolan  blind nicht arbeiten konnte, finanzierte Mrs. McDermott, die Arbeitgeberin seines Vaters, ihm ein dreijähriges Harfenstudium. Wegen seines Alters hatte er Schwierigkeiten, das Instrument perfekt zu beherrschen, und verlegte seine Tätigkeit eher auf das Komponieren. Seine Werke waren sowohl von der traditionellen irischen Musik als auch von der höfischen europäischen Barockmusik beeinflusst. Noch heute gilt er mit über 200 überlieferten Kompositionen als Irlands größter Nationalkomponist.

Wir als Duo für Gesang und keltischer Harfe präsentieren Ihnen heute eine Auswahl von Liedern und Instrumentalstücken dieser Epoche, untermalt mit Texten und Gedichten. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Für dieses Konzert ist auch eine Platzreservierung telefonisch unter 0 179 / 46 97 385 notwendig.

DIE KAPELLE BESSIN ALS VERANSTALTUNGSORT

Neben der Vereinsarbeit besteht auch die Möglichkeit, die Kapelle «Zum Heiligen Kreuz» gegen einen geringen Spendenbetrag für Hochzeiten, Taufen oder kleine Konzerte zu nutzen. Über alle Details informiert Sie gern der Vorsitzende Dr. Wolfgang Schäfer:

Förderverein Kapelle Zum Heiligen Kreuz Bessin e.V.

TELEFON   0179 / 469 7385
E-MAIL       info@kapelle-zum-heiligen-kreuz.de