GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN

Wir informieren Sie auf unserer Sonderseite fortlaufend über die aktuelle Planung in den Kirchengemeinden Altefähr, Poseritz und Rambin. Über die Empfehlungen unseres Kirchenkreises können Sie sich hier informieren.

Unseren Veranstaltungskalender füllen wir auch kurzfristig mit bestätigten Terminen, sobald uns deren Ankündigung erreicht. Da sich die Planung jedoch zunehmend kurzfristig gestaltet, erkunden Sie bitte auch die Aushänge vor Ort in den Schaukästen. Bitte handeln Sie verantwortungsvoll und beachten die gebotenen Leitlinien für Hygiene und Abstand.


KALENDER »DER ANDERE ADVENT« IM ALTEFÄHRER SCHAUKASTEN

Im Schaukasten an der Kirche Altefähr erwartet Sie ab dem Vorabend des ersten Advents der Kalender »Der Andere Advent«. Er begleitet Sie mit täglich neuen Texten und Bildern durch die Advents- und Weihnachtszeit bis zum 06. Januar.

Hoffnung (»hope«) ist die in diesem Jahr besonders ersehnte Adventsbotschaft. Daher schmückt das Bild von der Lichtinstallation des Schweizer Lichtkünstlers Gerry Hofstetter auf das Matterhorn in diesem Jahr das Titelbild. An den Sonntagen im Kalender wird diese Hoffnung aufgenommen und in kleinen persönlichen Geschichten lebendig. Dabei haben sich die Autor*innen leiten lassen von den zentralen Motiven der Weihnachtsgeschichte: Wo erleben wir heute Frieden, Erlösung, Freude, Verheißung, Gemeinschaft?

Auf den Kalenderblättern geht es zum Beispiel um geschenkte Sekunden oder darum, wie es sogar in einer S-Bahn adventlich werden kann, um ein Gebet 300 Meter unter der Erdoberfläche oder um die Frage, wo Gott wohnt. Die Texte möchten Sie zum Nachdenken einladen über unsere Zeit, unser Miteinander und unsere Zuversicht. Werfen Sie gern einen Blick in den Schaukasten, wenn Sie Ihr Weg daran vorbeiführt.

05. + 19. DEZEMBER: »WEGE ZUM LICHT« IN POSERITZ, GUSTOW UND SWANTOW

Die Kirchengemeinde Poseritz bereitet für die Vorabende der Adventssonntage die Öffnung ihrer Kirchen mit dem Gedanken »Wege zum Licht« vor. Am Abend des 05. und 19. Dezembers jeweils von 17 bis 18 Uhr werden die Kirchen Gustow, Poseritz und Swantow zugänglich sein. Lichter weisen den Weg zu den drei Kirchen und leuchten im Inneren. Gäste können hier eine Auszeit nehmen, die Vorweihnachtszeit in Stille genießen und Besinnung finden bei Musik, biblischen Texten und einem Blick in diesen Weihnachtsbrief.

Im Anschluss erhalten Sie zwischen 18 und 19 Uhr in den Kirchen die Platzkarten für die Christvespern in Poseritz, Gustow und Swantow.

OFFENE KIRCHE AM 2. ADVENT IN RAMBIN

Die Kirche in Rambin öffnet am Nikolaustag, den 06. Dezember, ihre Türen. Zwischen 16 und 17 Uhr lädt die Kirchengemeinde Sie herzlich ein zur persönlichen Andacht in St. Johannes.

HEILIGABEND IN UNSEREN KIRCHENGEMEINDEN

Die Planungen in den Kirchengemeinden laufen auch Hochtouren um die Christvespern am Heiligabend mit Bedacht und Sorgfalt auch in diesem Jahr auf die Beine zu stellen. Die jeweiligen Gottesdienstzeiten können Sie bereits dem Veranstaltungskalender entnehmen, doch die genaue Ausgestaltung wird sich erst kurzfristig entscheiden. Über die Details zum Ablauf informieren die Kirchengemeinden in der Adventszeit in den Schaukästen, in den Adventsgottesdiensten und online über die Website (siehe unten).

Herzliche Einladung zu folgenden Gottesdienstzeiten:

14.00 Uhr Christvesper in der Kirche Gustow

15.00 Uhr Christvesper in der Kirche Poseritz

16.00 Uhr Christvesper in der Kirche Swantow

16.00 Uhr Christvesper an der Kirche Altefähr im Kirchweg

17.30 Uhr Christvesper an der Kirche Rambin in der Dorfstraße

CHRISTVESPER IN ALTEFÄHR IM KIRCHWEG

Unter freiem Himmel wird in diesem Jahr der traditionelle Gottesdienst am Heiligabend in Altefähr stattfinden. Die Kirchengemeinde lädt am 24. Dezember um 16 Uhr zu einer kurzen Christvesper im Kirchweg ein. Es wird eine Veranstaltung von etwa 30 Minuten mit Stehplätzen an der frischen Luft vorbereitet – für Senior*innen halten wir auch einige Sitzplätze bereit.

Pastorin Ellen Nemitz und Lektor Alexander Schmidt werden durch den Gottesdienst führen und unser Kantor Benjamin Saupe und ein Posaunenchor sorgen für die musikalische Gestaltung.

Der Einlass erfolgt ab 15.15 Uhr über die beiden Eingänge Kirchweg / Ecke Bahnhofstraße und Kirchweg / Ecke Villaberg. Bitte bringen Sie zum Gottesdienst pro Besucher*in bereits eine ausgefüllte Besucherkarte mit, um Warteschlangen zu vermeiden. Sie erhalten die Besucherkarten ab sofort bei den Adventsgottesdiensten in der Kirche und am Infokasten an der Seitenpforte der Kirche sowie in der Tourismusunformation und bei »Dit & Dat«. Sie können sich die Besucherkarte hier auch sehr gern schon herunterladen:

Besucherkarte für Christvesper Altefähr

Wir werden die Kirche und auch die Wege mit Kerzenschein erleuchten und gern können Ihre Kinder auch eigene Laternen und Lampions für ein lichtvolles Weihnachtsfest dabei haben.

Das Konzept sieht vor, dass alle Teilnehmer*innen ihre Kontaktdaten hinterlassen müssen. Dies erfolgt über die Besucherkarten am Einlass. Wenn Sie keine Besucherkarte vorbereiten können, ist eine Aufnahme der Kontaktdaten auch am Einlass möglich. Desweiteren gelten die bereits bekannten und bewährten Regeln, um eine angenehme und – so gut es geht – sichere Veranstaltung für uns alle zu gewährleisten:

Im Kirchweg ist auf einen Abstand von mindestens 1,5 Meter zu anderen Gottesdienstbesucher*innen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören, zu achten. Bitte denken Sie auch an Ihren Mund-Nasen-Schutz, der während des gesamten Gottesdienstes im Kirchweg zu tragen ist. Wir bitten Sie ebenfalls verantwortungsvoll zu handeln und mit Erkältungssymptomen von einem Besuch des Gottesdienstes abzusehen.

Über den aktuellen Stand zur Christvesper informiert die Kirchengemeinde Altefähr in der Adventszeit auch im Schaukasten an der Kirche, in den Adventsgottesdiensten und natürlich an dieser Stelle auf der Website.  

CHRISTVESPER IN POSERITZ, GUSTOW UND SWANTOW MIT PLATZKARTEN

Auf Grund der geltenden Vorschriften für Veranstaltungen in der Corona-Pandemie darf nur eine bestimmte Anzahl von Personen zum Gottesdienst in der Kirche sein. Dabei muss zwischen Personen, die nicht zu einem Haushalt gehören, ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

Da die Gottesdienste am Heiligen Abend in der Regel von mehr Menschen besucht werden, als wir mit den gegenwärtig geltenden Vorschriften einlassen dürfen, hat sich der Kirchengemeinderat Poseritz entschieden, die Begrenzung der Besucherzahl in den Kirchen Poseritz, Gustow und Swantow durch Platzkarten zu regeln.

Kostenfreie Platzkarten für die Christvespern erhalten Sie jeweils im Anschluss an die »Wege des Lichts« hier:

05. und 19. Dezember zwischen 18 und 19 Uhr
in den Kirchen Gustow und Poseritz sowie in der Kapelle Swantow

Die Platzkarten sind verbindlich mit einer Reihen- und Platznummer versehen und auf diesem Platz werden Sie dann auch sitzen. Auf diese Weise können wir mehr Personen in die Kirche einlassen und die Belegung der Plätze besser koordinieren. Beim Abholen der Platzkarten werden auch gleich die Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer) aller Besucher erfasst, so dass dies am Heiligabend vor dem Gottesdienst nicht mehr erfolgen muss.

Wir weisen darauf hin, dass ein Besuch der Christvespern in den Kirchen Poseritz, Gustow und Swantow nur mit je einer Platzkarte pro Person möglich ist.

CHRISTVESPER IN RAMBIN IN DER DORFSTRASSE

Der Gottesdienst am Heiligabend in Rambin wird ebenfalls unter freiem Himmel gestaltet. In der Dorfstraße rund um die Kirche St. Johannes findet um 17.30 Uhr die Christvesper mit Pastorin Ellen Nemitz statt.