GOTTESDIENSTE UND VERANSTALTUNGEN

Auf Basis des MV-Plans zur schrittweisen Erweiterung des öffentlichen Lebens in der Corona-Pandemie sind eine Reihe von Lockerungen in Kraft getreten, die unter anderem die Feier von Gottesdiensten und kleine Veranstaltungen zulassen. Bitte handeln Sie verantwortungsvoll und beachten die empfohlenen Leitlinien für Hygiene und Abstand. Dies ist eine vorbeugende Maßnahme auf Verordnung der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns, mit der wir insbesondere Menschen vor Infektion schützen wollen, die zu Risikogruppen gehören.

Wir informieren Sie auf unserer Sonderseite fortlaufend über die aktuelle Planung in den Kirchengemeinden Altefähr, Poseritz und Rambin. Über die Empfehlungen unseres Kirchenkreises können Sie sich hier informieren.

Unseren Veranstaltungskalender füllen wir ab sofort wieder mit bestätigten Terminen, sobald uns deren Ankündigung erreicht.


03. + 04. OKTOBER: ERNTEDANKFEST IN UNSEREN KIRCHENGEMEINDEN

Am 03. Oktober schmücken wir gemeinsam unsere Kirchen in Vorbereitung auf das Erntedankfest und Sie sind herzlich eingeladen. Für die Abgabe der Erntegaben sind an diesem Samstag die Kirchen Altefähr, Rambin und Gustow von 10 bis 12 Uhr geöffnet.

In Rambin wird der Gottesdienst zum Erntedankfest bereits am Samstagnachmittag stattfinden. Da aufgrund der Hygiene-Verordnungen sowohl der Förderverein des Heimatmuseums Rambin als auch der Förderverein der Kapelle Bessin das Erntedankfest absagen mussten, wird dafür nun gemeinsam am 03. Oktober die Rambiner Kirche genutzt. Um 15 Uhr beginnt der Gottesdienst mit Pastorin Nemitz in St. Johannes in Rambin.

Am Sonntag, den 04. Oktober, laden wir herzlich zu den weiteren Erntedankgottesdiensten unserer Gemeinden ein: Um 10.45 Uhr in die Kirche Altefähr und um 14.00 Uhr zum Regionalgottesdienst in die Kirche Gustow. Die Erntegaben kommen anschließend gemeinnützigen Einrichtungen in der Region zugute – beispielsweise werden die Spenden aus Gustow zur Rügener Tafel nach Bergen gebracht.

Die Kollekte der Erntedankgottesdienste wird – wie auch Heiligabend – für »Brot für die Welt« gesammelt. Unser aller Leben hat sich durch die Corona-Pandemie sehr verändert – für manche mit großen Belastungen und Sorgen. Dies gilt besonders für die Menschen in den armen Ländern dieser Welt. Aber das Leben geht weiter, es muss weitergehen – wie auch die Arbeit von »Brot für die Welt«. Die lokalen Partner des Hilfswerks sind zuverlässig da für Erwachsene und Kinder, die hungern, keinen Zugang zu Wasser, Gesundheitsversorgung oder Bildung haben. Auch für diejenigen, die unter schweren Menschenrechtsverletzungen leiden. Gemeinsam suchen sie und wir Wege, diese schweren Lebensbedingungen zu verbessern und die Not zu lindern. Um diese Arbeit fortführen zu können, bitten wir Sie um Spende an »Brot für die Welt« über Ihre Kirchengemeinde.

10. OKTOBER: ABPILGERN VON BINZ NACH SELLIN

Den Abschluss der Pilgersaison 2020 begehen wir auf Rügen am 10. Oktober. Treffpunkt ist um 09.00 Uhr die katholische Kirche Stella Maris in Binz. Die Strecke wird mit ungefähr 14 km Länge über Lancken-Granitz, Seedorf und Moritzdorf nach Sellin verlaufen. In der katholischen Kirche Maria Meeresstern in Sellin findet anschließend ein gemeinsames Kaffeetrinken statt.

Bitte bringen Sie sich Verpflegung, wetterfeste Kleidung, Sonnenschutz und einen Mund-Nase-Schutz mit – gern auch Ihren Pilgerpass. Beachten Sie bitte auch hier die gültige Corona-Verordnung und Abstandsregeln für ein rücksichtsvolles Miteinander. Es wird laut Verordnung des Gesundheitsamts des Landkreises eine Liste mit Name, Adresse und Telefonnummer geführt.

24. OKTOBER: KIRCHEN- UND FRIEDHOFSPUTZ IN ALTEFÄHR

Im Frühjahr konnte der Kirchen- und Friedhofsputz in Altefähr wegen der Unwägbarkeiten der beginnenden Corona-Pandemie leider nicht stattfinden. Doch wir wollen die Aufräumaktion an frischer Luft und in der Kirche mit gebotenem Abstand nun im Herbst nachholen.

Der Kirchengemeinderat lädt ein zum Kirchen- und Friedhofsputz am Samstag, den 24. Oktober. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Altefährer Kirche zur Einteilung der Teams für Kirche, alten und neuen Friedhof. Bitte bringen Sie vor allem für den Friedhofseinsatz auch eigene Arbeitsgeräte wie Hacke, Harke, Spaten, Schubkarre oder Säge mit. Wir freuen uns über tatkräftige Mithilfe!

NOVEMBER: BIBELWOCHENABENDE IM PFARRHAUS ALTEFÄHR

Im November lädt die Kirchengemeinde Altefähr an jedem Donnerstag um 19.00 Uhr herzlich zu den Abenden der ökumenischen Bibelwoche in das Pfarrhaus Altefähr ein. Die Texte zum Thema »In Bewegung – in Begegnung« sprechen direkt in den Alltag von Christinnen und Christen und bieten Denkanregungen für den gemeinsamen Austausch.

Dieses Jahr im Fokus: Das Lukasevangelium. Es betrachtet das Wirken Jesu als eine Reise voller Begegnungen. Jesus ist unterwegs. Mit welchem Geschick das Evangelium diese »Theologie des Weges« auch für unsere heutigen Anliegen fruchtbar macht, wird an diesen Novemberabenden entfaltet.

22. NOVEMBER: EWIGKEITSSONNTAG IN UNSEREN GEMEINDEN & DER NACHBARSCHAFT

Der Ewigkeitssonntag – auch Totensonntag genannt – widmet sich zum Ende des Kirchenjahres dem Gedenken der Verstorbenen. In Gottesdiensten und Andachten laden wir an diesem Tag die Angehörigen ein, für die Verstorbenen ein Licht anzuzünden, ein Gebet zu sprechen und die Erinnerung zu bewahren. Die Hoffnung, die damit vermittelt wird, spiegelt sich nicht zuletzt in der Position des Ewigkeitssonntags im Kalender des Kirchenjahrs wider: Es ist der Sonntag vor dem 1. Advent, an dem das Kirchenjahr neu beginnt. Wir begehen diesen Tag auch mit der eindeutigen Botschaft: Der Tod ist nicht das Ende, denn Gott schenkt neues Leben.

Herzliche Einladung zu folgenden Veranstaltungen in unseren Kirchengemeinden und der Nachbarschaft:

09.00 Uhr Regionalgottesdienst in der Kirche Poseritz

10.45 Uhr Gottesdienst in der Kirche Altefähr

14.00 Uhr Gottesdienst in der Kirche Rambin

17.00 Uhr Taizé-Gottesdienst in St. Nikolai Stralsund

05. + 19. DEZEMBER: »WEGE ZUM LICHT« IN POSERITZ, GUSTOW UND SWANTOW

Die Kirchengemeinde Poseritz bereitet für die Vorabende der Adventssonntage die Öffnung ihrer Kirchen mit dem Gedanken »Wege zum Licht« vor. Am Abend des 05. und 19. Dezembers jeweils von 17 bis 18 Uhr werden die Kirchen Gustow, Poseritz und Swantow zugänglich sein. Lichter weisen den Weg zu den drei Kirchen und leuchten im Inneren. Gäste können hier eine Auszeit nehmen, die Vorweihnachtszeit in Stille genießen und Besinnung finden bei Musik und biblischen Texten.